Public library Books Toute l'UE1 en fiches PACES - 2ed Chimie g ukrainian literature

Herunterladen eBook Der arme Spielmann: Erzählung (Suhrkamp BasisBibliothek) – Pandora-jewelry.co

Text Und Kommentar In Einem Band In Der Suhrkamp BasisBibliothek Erscheinen Literarische Hauptwerke Aller Epochen Und Gattungen Als Arbeitstexte F R Schule Und Studium Der Vollst Ndige Text Wird Erg Nzt Durch Anschaulich Geschriebene Kommentare Der Vorleser ist wirklich gut, die Story nichts spektakul res, aber auch kein Groschenroman Es ist ein Drama, welches zum gro en Teil in der Ich Perspektive erz hlt wird.Auf einem Stadtfest trifft ein Mann einen alten Violinenspieler Der kauzige Alte scheint das Instrument nicht wirklich zu beherrschen, dennoch freunden sich die beiden an Der Alte erz hlt dem Mann seine Lebensgeschichte, seine gro e Liebe, die er niemals haben durfte, und seine Liebe zur Musik.Leider ist die Geschichte etwas kurz f r meinen Geschmack, worunter aber die Qualit t nicht leidet. Leseprobe Und dabei sang sie leise in sich hinein Es war das Lied, mein Lied Sie aber zwitscherte wie eine Grasmcke, die am Bache das Hlslein wscht und das Kpfchen herumwirft und die Federn strubt und wieder glttet mit dem Schnblein Mir war, als ginge ich auf grnen Wiesen Ich schlich nher und nher und war schon so nahe, da das Lied nicht mehr von auen, da es aus mir herauszutnen schien, ein Gesang der Seelen Da konnte ich mich nicht mehr halten und fate mit beiden Hnden ihren in der Mitte nach vorn strebenden und mit den Schultern gegen mich gesenkten Leib Da aber kam s Sie wirbelte wie ein Kreisel um sich selbst Glutrot vor Zorn im Gesichte stand sie vor mir da ihre Hand zuckte, und ehe ich mich entschuldigen konnte Die Ohrfeige ging ins Riesenhafte Ich stand wie vom Donner getroffen Die Lichter tanzten mir vor den Augen Aber es waren Himmelslichter Wie Sonne, Mond und Sterne wie die Engelein, die Versteckens spielen und dazu singen Ich hatte Erscheinungen, ich war verzckt Sie aber, kaum minder erschrocken als ich, fuhr mit ihrer Hand wie begtigend ber die geschlagene Stelle Es mag wohl zu stark ausgefallen sein, sagte sie, und wie ein zweiter Blitzstrahl hierauf folgt der wohl zrtlichste Moment in der sterreichischen Literatur.Was die mehrfach miglckten Zusammenfassungen des Inhaltes betrifft der Spielmann ist keinesfalls die weinerliche, sentimentale Biographie eines Versagers Er ist vielmehr ein bergroes, herrliches Portrt des stillen, gengsamen, bescheidenen Helden, der am Schlu gerade aufgrund seiner vermeintlich schwchsten Eigenschaft, einer beinah kindlichen Herzensgte, ber sein widriges Schicksal triumphiert.Ignoriere man also die platten Versuche, dieses Kleinod mehr schlecht als recht auf die Handlung zu reduzieren, lasse man sich nicht abschrecken von weitgehend dnkelhaften Rezensionen Nein, das Buch ist nicht in Alt Deutsch verfat Grillparzer lebte im 19 Jahrhundert und schrieb in einem sehr schnen, formvollendeten, dabei jeder unntigen Schnrkel entbehrendem Deutsch mit vereinzelten Austriazismen schlielich war er auch sterreicher Da der Harry Potter , Wendy und Twilight Generation, zu welcher ich vom Alter her leider auch zhle, diese Ausdrucksweise erschrecklich oder gewhnungsbedrftig dnkt, nun gut Aber einem erwachsenen Menschen Geh bitte.Ich erstand dieses Bchlein an einem regnerischen Dezembermorgen im 9 Wiener Bezirk, nachdem ich mich vor der unbequemen Witterung in ein Schreibwarengeschft geflchtet hatte Grillparzer hatte ich bis dahin fr unterhaltsam, jedoch weitgehend harmlos gehalten Was mir allerdings im Spielmann vor Augen gefhrt wurde, war eine Geschichte, die sich so groartig, reich, erhaben und schn ausnahm, da ich mich nach dem Fertiglesen fhlte wie verwaist Fr mich ist die vorliegende Erzhlung eine der groartigsten der Weltliteratur, und die Zeit, die ich auf das Lesen desselben verwendete, eine der erquicklichsten und sinnvollsten gewesen, die ich in meinem bisherigen Leben an einem Buche verbracht habe. Eine Mischung aus Autobiografie und Roman verleiht Franz Grillparzers armen Spielmann seinen unvergesslichen Charme Es erz hlt die Geschichte eines Mannes, dem das Schicksal alles andere als freundlich gesinnt war, der trotz intellektueller Begabung einen sozialen Abstieg erleiden musste Es erz hlt auch von einem tragischen Lebenswandel dieses jungen Mannes und endet dramatisch mit einem unausweichlichen Ende Der arme Spielmann ist eine Geschichte die man gerne erz hlt Sie r hrt und erheitert Und genau dieses Emotionale ist es was sie so besonders macht, denn sie ist mit Herz und aus Erkenntnis geschrieben.Sie beginnt mit einem Wiener Volksfest auf welchem der einen Stra enmusikanten entdeckt, der seine Aufmerksamkeit auf sich zieht Anders als seine Konkurrenz spielt er nach Noten und das mit ganzer Leidenschaft Doch sein Lohn ist gleich null, wobei er schlie lich die Aussichtslosigkeit seines Spiels einsieht und auf Lateinisch fluchend von danan zieht Das Interesse seines Beobachters ist damit allerdings umso mehr angefacht Er beschlie t dem Musikanten zu folgen und herauszufinden was ein derart kultivierter Mann nur als armer Spielmann treibt Doch der Stra enmusiker weigert sich zun chst und trifft mit dem namenlosen Erz hler eine gesch ftliche Vereinbarung, denn er will f r seine Erz hlung bezahlt werden.Geboren als Sohn eines Wiener Hofrats durchlebte er eine unbeschwerte Kindheit und scheiterte schlie lich am Gymnasium Ein einziges Wort wollte ihm nicht einfallen, dabei legte er immer gro en Wert auf sein berragendes Ged chtnis und ist unf hig zu improvieren Jakob versagt, weil er sich weigert zu akzeptieren, dass er sich etwas nicht merken konnte, dass seine Erinnerung nicht perfekt ist Und so nimmt ihn sein Vater entt uscht ob des Versagens seines Sohnes aus der Schule, wobei er ihn stattdessen in einer Schreibstube unterbringt So sehr Jakob seinen neuen Beruf auch beherrscht, Grund zur Freude hat er wenig, denn nachdem seine Br der das elterliche Haus verlassen haben, ist er vor allem allein Sein zutiefst von ihm entt uschter Vater h lt ihn jedoch in der heimischen Enge gefangen Ein Ausweg scheint sich anzubahnen, als er die Nachbarstochter in bezauberndes Lied summen h rt und alles versucht sich dieses zu merken Nach Jahren greift er nun wieder zur Geige, doch ihm fehlen die Noten, frei spielen kann er nicht Seine eigene Scheu berwindend, wagt er es, Barbara anzusprechen und um Hilfe zu bitten Sie willigt ein und verschafft ihm die Noten, wobei sich ihre Beziehung zu entwickeln beginnt Kurz darauf stirbt der alte Hofrat und dennoch soll das nur der erste Schicksalsschlag f r Jakob sein, der seine Mutter schon viel fr her verloren hatDer arme Spielmann ist eine gro artige Geschichte emotional, tiefgehend, autobiografisch, glaubhaft und einfach sch n zu lesen, wenn auch zun chst sprachlich etwas gew hnungsbed rftig und insgesamt kurz Doch sie zeichnet ein anderes Bild vom Wien des 19 Jahrhunderts, als etwa Arthur Schnitzler und dabei ist Franz Grillparzers Geschichte dennoch zeitlos und f r Neuinszenierungen bestens geeignet Jakob ist ein interessanter Charakter, einerseits durch sein besonderes Ged chtnis begabt, anderenseits aber auch erschreckend lebensunf hig, ist er doch unf hig mit unvollst ndiger Erinnerung zu agieren, er braucht Halt, etwas Festes und unab nderliches, woran er sich orientieren kann Die wortgetreue Wiedergabe und totale Erinnerung ebenso wie die Noten, ohne deren Hilfe er sich nicht im Stande sieht, zu spielen Sein Spiel, auch wenn es eher schlecht ist, ist an Zwang gebunden, er kann von seinen Prinzipien nicht abweichen.Dabei ist er noch in Barbara verliebt, wobei sich diese Beziehung schon bald als immer komplizierter entpuppt Ein gemeinsames Leben ist ihnen nicht verg nnt und auch schafft es Jakob nicht ein zweites Mal ber seinen Schatten zu springen und um sie zu werben Dar ber hinaus ist der arme Spielmann auch eine Gesellschaftskritik, denn Jakob sinkt mit der Zeit immer tiefer in seinem sozialen Status, vom Spr ssling eines verm genden Hofrates wird er zum minderen Beamten, bis er schlie lich beginnt alles zu verlieren Je tiefer er f llt, desto bedr ckender werden die Schicksalsschl ge, bis er dort ist, wo der Erz hler in auffindet, als Bettler auf der Stra e, der sich seine Dachstube mit 2 Handwerkern teilen muss.Fazit Eine zutiefst ber hrende Geschichte, ber einen sozialen Absteiger, ja sogar Versager.